Zum Inhalt

Das Ende am Monat

Wie man sicher gemerkt hat, war im letzten Monat hier nicht viel los. Ich war extrem viel unterwegs und den Rest habe ich draußen verbracht. Dieser Monat hat viel gegeben, aber auch viel genommen. Er hat mich dazu gebracht über Dinge nachzudenken, welche man sonst nicht so auf dem Schirm hat. Rückblickend lässt sich sagen, das Zeit manchmal doch verdammt kurz sein kann, auch wenn sie sich über nun 36 Jahre streckt. Außerdem ist mir bewusst geworden, wie leichtsinnig wir mit dem Ausdruck „Dazu habe ich noch später Zeit.“ umgehen. Irgendwann ist diese Zeit zu Ende und lässt sich auch nicht zurück holen.

Aber lassen wir das! Ich bin euch noch etwas schuldig und diese Schuld möchte ich nun einlösen. Ich hatte ja zum Anfang einen Wettkampf gestartet, und hier ist nun mein Ergebnis: *Trommelwirbel*

  • Läufer: Ich (Der Rest hat sich nicht blicken lassen, bzw. sich nicht angemeldet.)
  • Kilometer: 78,05 km

Da niemand mit mir gelaufen ist, muss ich es auch nicht durch die Anzahl der Läufer teilen und mein Blog kann die 78,05 km als reines Laufergebnis für sich verbuchen.

Ich habe am 13. Mai sogar meinen ersten Halbmarathon geschafft. Zwar waren die ab Kilometer 19 restlichen Kilometer die Hölle, aber das lag auch daran, dass ich zum Abschluss eine Teilstrecke mit einer nicht unerheblichen Steigung zu meistern hatte. Da waren einfach keine Kraftreserven mehr vorhanden.

Mein Dank geht an Christoph von Kleinstadtgedanken für das Mitlaufen. Ohne diesen Block hätte ich diese Aktion nicht gestartet. Trotz der nicht vorhandenen Teilnahme meiner Mitläufer und dem – ich übertreibe jetzt mal – „lauffaulen Bloggerpack“ (Die Ausnahme Kleinstadtgedanken bestätigt hier die Regel) von nebenan, hat mir die Aktion viel Spaß gemacht. 🙂

Hier zum Überprüfen auch noch mal die Screenshots aus Nike+

[nggallery id=34]

 

Published inAktion

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.