Zum Inhalt

Die SSD-Zwickmühle

Ich bin schon seit langem auf der Suche nach einer SSD für meinen kleinen VAIO P11Z. Nun habe ich mir zwei Kandidaten in die engere Wahl genommen. Eine SSD von Mtron und eine von RunCore. Und wie bei jeder Wahl heißt es mal wieder: Pest oder Cholera. Entweder eine schnelle SSD mit wenig Speicher, oder eine langsamere mit mehr Speicher.

Im Zwerg steckt im Moment die originale HD von Toshiba mit einer Kapazität von 60 GB. Das ist nicht prall, aber für den Zwerg reicht es aus. Im Grunde schöpfe ich die volle Kapazität nur dann aus, wenn ich im Urlaub mal die Photos von meiner EOS sichere. Sonst eher nicht. MP3-Dateien höre ich meist von einer Micro-SD, welche ich dann halt flux von meinem MP3-Player in den SD-Slot vom Zwergen schiebe.

Jetzt mal zu den Fakten:

Mtron Mobi 3000mtron_ssd

Formfaktor:                              1.8 Zoll
Bauhöhe [mm]:                        5
Schnittstellen Typ:                 P-ATA
Technologie :                            SLC (Single Level Cell)
Anschluss:                                  ZIF2
Lesen/ Schreiben [MB/s]:   100/ 100
Kapazität:                                   32 GB
Preis:                                            167,95 € / 5,25 €/ GB (Amazon)

RunCore 64 GB ProRunCore_ssd

Formfaktor:                              1.8 Zoll
Bauhöhe [mm]:                        5
Schnittstellen Typ:                 P-ATA
Technologie :                            MLC (Multi Level Cell)
Anschluss:                                  ZIF
Lesen/ Schreiben [MB/s]:   85/ 75
Kapazität:                                   64 GB
Preis:                                            239,- € / 3,73 €/GB (notebook.de)

Die erste wurde hier im Blog von Marci empfohlen, die zweite SSD war mein bisheriger Favorit. Was mich halt etwas stutzig macht ist die Tatsache, dass ich in bisherigen Benchmarks im Netz immer nur Lese-/ Schreib-Geschwindigkeiten von 91/ 54 oder drunter gelesen habe. Somit könnte man meiner Meinung nach ruhig die Runcore einbauen und die doppelte Speicherkapazität genießen.

Die Mtron gibt es leider im Formfaktor 1,8 Zoll nur mit einer Kapazität von 16 GB oder 32 GB.Somit müsste ich mir noch eine SD-Karte von 32 GB kaufen, um auf die jetzige Kapazität von 60 GB zu kommen. Vom Preis wäre man somit nicht wirklich günstiger, wenn man von einem Kaufpreis von ca. 50 € für die SD-Karte ausgeht.

Die Runcore gibt es sogar mit einer Kapazität von  128 GB, allerdings auch zu einem horrenden Preis von 399,- €. Das ist mir wiederum der Geschwindigkeitszuwachs nicht wert. Da bietet die 64 GB-Variante einfach das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Published inNützliches

37 Comments

    • dasI dasI

      Hoi Ronny. Vielen Dank für den Link. Die SSD’s sind vom Preis her wirklich interessant. Nur passt die von der Schnittstelle her nicht in den Zwerg. Aber in meinem Desktop als Systemlaufwerk würde die sicher gute Dienste leisten. 🙂

  1. roberto roberto

    Hallo 🙂
    Als Neukommentierer erstmal Gratulation zum Blog, ich finde die Themenwahl sehr gut und die Tiefe ist auch entsprechend 🙂
    Aufmerksam geworden bin ich natürlich durch google, da ich selbst einen P11 – eher durch Zufall – neuwertig und günstig (400 inkl. Ersatzakku und Ledermantel) ersteigert hatte, und fortan fiebrig nach der Option Windows XP gesucht habe. Dank deines Blogs kam ich auf den Dreh, und seit einer Woche flitzt der Zwerg perfekt, bis auf GPS, das ich an sich zwar zum Laufen bekommen hab, aber in MS AutoRoute partout keine Navi-Infos zu senden scheint. Muss da wohl noch mal ne andere Navi-Soft ausprobieren, oder einzweimal kräftig mit dem Hammer draufhauen, eins von beiden.

    Bezüglich der Festplatte war ich als Asus EEE verwöhnter User auch am Zögern. Der niedrige Anschaffungspreis des Zwergs hätte einen extra Hunderter (oder so) in Richtung SSD wohl gerechtfertigt… aber dann hab ich mich – vor allem, nachdem durch XP das Teil wirklich sehr schnell geworden ist – dagegen entschieden, und lieber 15 Euro in ein superniedliches kleines Wacom Penpartner Tablett (ebenfalls gebrauchtneu, bei Ebay – und nein, ich bin kein Angestellter von denen 🙂 investiert, sodass ich jetzt sogar bei Bedarf und Arbeitsfläche ein wenig TabletPC Funktionalität genießen kann 🙂

    Es stellt sich die Frage, ob und bei welchen Anwendungen die Vorteile der SSD zwingend wären. In einigen Foren wurde gemunkelt, dass eher das Interface zum Mainboard die Geschwindigkeit reduziert, einige SSD´s würden selbst mit Adapter nicht schneller als die HDD sein, und die offiziell mit SSD´s von Sony ausgelieferten Systeme wohl auch nicht sooo überwältigende Benchmarks liefern, die den Preis und Aufwand rechtfertigen.

    Zudem sollten – so hab ich mehrfach gelesen – SSD´s ja mit FAT(32) formatiert werden, weil dadurch der Lebensdauer-schädigende Dauerzugriff von NTFS entfällt… Dafür ist FAT dann wieder etwas langsamer bei größeren Platten…
    Also hin und her 🙂

    Anyway, das wäre Ansichtssache bzw. davon abhängig, wofür man den P11 einsetzen möchte.

    Am Ende würde ich jedoch noch gerne drei Fragen loswerden, vielleicht kennt jemand – wie bisher meistens hier 😉 – passende Antworten.

    Zum Einen würde ich gerne Bildschirmauflösung wählen KÖNNEN, die (unter Berücksichtigung des original Seitenverhältnisses) etwas kleiner ist als die standardmäßigen 1600 x 768. Hab ich da was falsch gemacht, dass bei mir nur noch die „normalen“ Einstellungen 1024 x 768 und 800 x 600 gehen?

    Zum Zweiten stört mich tierisch der Lautsprecher. Warum Sony so einen Mist verbaut, und ob es dafür ne Regel im Leben gibt, dass mit irgendwas DAS PERFEKTE immer einen Downgrade haben MUSS, keine Ahnung… 😉
    ABER: ich hatte mal meine PSP damals relativ einfach lauter und klangvoller gestalten können dank eines kleinen Hardware-Mods, bei dem interne Plastikabdeckungen ÜBER den Lautsprechern (wie sinnvoll…) einfach abgefeilt werden mussten.

    Also: ist dir/euch irgendeine Möglichkeit bekannt, den Sound per Mod, Hardware- oder Softwareupdate bei dem Zwerg zu verbessern? Ich meine, im Vergleich zu dem EEE sind das ja Welten… 🙁

    Drittens noch ein kleiner Luxuswunsch. Da ich oft auch Nachts noch damit am Gange bin, wäre eine Tastaturbeleuchtung super… Nun kann man da ja wahrscheinlich leider nicht viel „rein-modden“ wie die Klaviatur beschaffen ist. Aber vielleicht gibt es ja ein tolles Licht das auch vom Design her gut (!) zu dem P11 passt, nicht zu grobschlächtig wär, mit meterlangem USB-Schwanenhals usw…?
    (Naja, am Besten natürlich gleich in die Bildschirmabdeckung integriert und per Software – oder noch besser, diesen komischen Knopf mit dem Fenster neben den Maustasten – schaltbar :)))

    Vielleicht gibt es ja gute Ideen für diese Sachen…

    Oh, und Sorry für die Länge des Kommentars 😉
    Ich weiß, ich rede viel.

    • dasI dasI

      Hoi Roberto. Ein Kompliment an Dich: Du hast wirklich Muse zum Schreiben. Da ist der Kommentar länger, als der eigentliche Beitrag. 🙂 Vielen Dank für die lobenden Worte. Im Moment passiert hier im Blog von meiner Seite her zwar wenig, aber ich hoffe das ändert sich wieder, wenn ich im Job wieder Land sehe.

      Was Deine Frage bezüglich der Bildschirmauflösung angeht, so liegt das wohl am Treiber für die Grafikkarte. Unter Linux bekommst Du z. B. nur 1024 x 768, was ich persönlich nicht so toll finde. Das Bild wirkt dann immer etwas aufgeweicht.
      Was die Auflösung unter Windows betrifft, so kannst Du mit dem aktuellen Grafikkartentreiber bis auf 800 x 600 runter. Das Seitenverhältnis bleibt korrekt und das Bild wird halt dem entsprechend verkleinert.

  2. roberto roberto

    🙂
    Danke für die Antwort.

    800 x 600 passt leider nicht, das Verhätnis des Bildschirms ist ja 1 : 2,08… da wäre das passende wohl 800 x 384? Unglücklicherweise unterstützt der Treiber das aber nicht. Unter Linux kann man wohl etwas mehr „basteln“, und dort wird auch die dpi Einstellung neu und seitenverhältnisgerecht berechnet. Aber dafür jetzt extra Linux installieren und sooo kennen lernen wie XP…? Müsste dann meine letzten 5-6 Jahre neu leben 😀

    Übrigens, könnte man denn nicht einfach intern ne simple 32 GB SD Karte anstelle einer SSD verbauen/verlöten/ver-adaptieren? Müsste doch relativ einfach sein… ich kann mich vage an einen entsprechenden Beitrag in einem Asus EEE Forum erinnern…

    Irgendwelche Ideen/Produkte für die Tastaturbeleuchtung?

  3. roberto roberto

    P.S.

    Hab recherchiert.

    ZIF – SD Card Adapter ca. 20 Euro z.B. bei
    http://geizhals.at/deutschland/a461729.html

    Schnelle 32 GB SD-Karte ab ca. 60 Euro bei Ebay. Macht zusammen die Hälfte von der Mtron, und passen tät es sowieso.

    Oder denke ich da jetzt komplett in die falsche Richtung???

    • dasI dasI

      Hm. Ich denke auch, dass die SD-Karten zu langsam sind. Auch wenn der der Preis schon sehr verlockend ist. 🙂

  4. Ronny B. Ronny B.

    @ dasI
    sorry, ich habe nicht auf den Anschluss geachtet.

    @ Roberto
    Interessant sieht dieser Adapter schon aus, aber im Datenblatt des Herstellers steht nicht, was für Controller verbaut ist und ob überhaupt ein Cache existiert.
    Bei einer SSD sitzt ein schneller Controller(Intel) und 32 MB Cache drin. Die Geschwindigkeit kannst Du nur testen.

    • dasI dasI

      Hihi. Vielleicht. Allerdings habe ich keine Angabe zur Dicke der SSD gefunden. 5 mm ist wohl das Richtmaß für den Einbau.

  5. Dirk Dirk

    Hey!

    Ich habe gestern Abend die MTRON MOBI 3000 1,8″ ZIF 32GB (Dicke: 8mm) in mein X41 eingebaut. Das Ding ist der ultimative Hammer! Geht ab wie Schnitzel! Ist wahrscheinlich die Schnellste, die es derzeit auf dem Markt gibt: Lesen 100 MB/Sek, Schreiben 90-93 MB/Sek! Siehe hier: http://www.notebookreview.com/default.asp?newsID=5044&p=2
    Dank SLC auch langlebiger als die RunCore mit MLC.

    Das kleine Wunderwerk gibt’s bei K&M Elektronik für knappe 150 Euronen(ohne Versand, ich hab’s im Geschäft abgeholt). Weitere 7 Steine habe ich für den PATA to ZIF Adapter von Adaptare.de (inkl. Versand!) gelöhnt. Ich musste ein bisschen am Adapter rumlöten (LED weglöten…) damit er samt SSD gut in mein X41 reinpasst. War aber nicht das große Problem. Hier gibt’s ne Anleitung: http://www.think4d.de/nbb/x41_ssd.htm

    Ich kann Dir die MTRON nur empfehlen! (Ich arbeite nicht für die und habe auch keinen Werbevertrag mit denen. 🙂

    • dasI dasI

      Hoi Dirk. Danke für Deinen Kommentar. Leider löst die Mtron mein Speicherproblem nicht. Ich bin Hobbyfotograf und habe eine Digitale Spiegelreflexe mit satten 15MP. Da sind 16 GB recht schnell voll, wenn man das RAW-Format wählt. Den Zwerg nutze ich dann für die Vorauswahl und für das Zwischenspeichern. Wenn ich da „nur“ 32 GB zur Verfügung habe und Windows selber schon Minimum 12 – 14 GB frisst (Win7), dann kann ich da nicht mehr viel zwischenspeichern.
      Nun … und dann ist da noch der Flaschenhals im Bus. Selbst wenn die Mtron schneller ist, was nützt mir das, wenn ich die Geschwindigkeit vom BUS her nicht ausnutzen kann?
      Was mich halt beschäftigt: Bleiben die Zugriffszeiten auch mit der RunCore noch gleich schnell, oder werden die langsamer. Laut der gelesenen Berichte mit den Zugriffsgeschwindigkeiten, würde die Leistung der RunCore ausreichen.

  6. Henry Henry

    Hi Roberto
    Als praktikable GPS Lösung sehe ich Mapfactor PC Navigator 8.
    Wäre,wenn der Zwerg ( VGN-P11Z ) einen Touchscreen hätte,ein echtes Navi.Das eingebaute GPS wird erkannt und nach ca. 3 Minuten kann navigiert werden.
    Das Thema SSD treibt mich auch rum.TEUER
    Dabei auch die Frage wie dem Zwerg überhaupt beizukommen ist ?
    Jemand schon ein HowTo für Um und Einbauten gefunden ?

    • dasI dasI

      Hoi Henry. Als ich noch Windows XP auf dem Zwerg hatte, habe ich iGo 8 getestet. Das lief ganz gut. Allerdings würde ich den Zwerg wahrscheinlich eher nie als Navi einsetzen. Schließlich können das meine Mobiltelefone, bzw. mein TomTom ONE besser.
      Was den Touchscreen betrifft, so wäre das zumindest mit Windows 7 und dessen Multitouch-Fähigkeiten sicherlich eine interessante Sache. Allerdings müsste man dazu auch das Display in eine stabilere Lage – mit der Rückwand auf die Tastatur gelegt – bringen können. So wie der VAIO jetzt konstruiert ist, sehe ich da keinen Nutzen.

  7. Passi Passi

    Hi,
    so wie ich das Lese möchtest Du hauptsächliche die Performance des Vaio’s durch den Einbau der SSD verbessern..
    Weißt Du zufällig aber auch, ob sich der Stromverbrauch des „Kleinen“ dadurch verringert? Die Datenblätter der SSDs gehen in diesem Punkt ja weit außeinander. Die MTron gibt bei Load bis zu 2.58W an, die RunCore nur 1.2W. Leider habe ich nun keinen Vergleich zu der bisher eingebauten Platte.. aber mir würde es auf jedes Watt ankommen, deswegen bin ich auch gerade auf der Suche nach einer SSD für den Vaio.

    Evtl. weißt Du dazu ja was oder hast sogar schon Erfahrungen.

    Viele Grüße,
    Pascal

    • dasI dasI

      Hoi Passi! Ja, der Stromverbrauch verringert sich durch den Einsatz einer SSD. Allerdings macht das im Endeffekt vielleicht 10 – 15 Minuten aus. Ich habe mir für den Kleinen den größeren Akku gegönnt und bin damit sehr glücklich.
      Eine SSD habe ich noch nicht verbaut. Ich habe mich zwar für die RunCore entschieden, allerdings kostet die mir im Moment noch zu viel. Da kaufe ich mir vorher lieber eine neue DiskStation. 🙂

  8. Passi Passi

    Hi,

    ich habe inzwischen das Datenblatt der eingebauten Festplatte gefunden. Zumindest auf dem Papier ist die eingebaute Toshibaplatte mindestens genauso stromsparend wie die SSDs, teilweise verbraucht sie sogar noch weniger.
    Ich persönlich bleibe daher wohl erst mal bei der 1,8″ Platte. Aber wenn Du später mal die SSD verbauen solltest, wäre es super wenn Du einen vorher/nacher Vergleich bzgl. der Akkuleistung machen könntest.

    Viele Grüße
    Pascal

  9. Henry Henry

    Hallo zusammen
    Habe einige Infos zusammengetragen zu dem Thema SSD im P11Z.
    Am zukunftsträchtigsten wäre wohl eine SSD mit SATA Port (Intel X18-M 80GB).
    Dazu habe ich eine Bezugsmöglichkeit (allerdings nur mit USA Adresse) für den nötigen Adapter im P11Z gefunden $35,98.
    Hier der Link zu „Sony Parts and Accessories Sales USA“

    https://servicesales.sel.sony.com/ecom/accessories/web/productSearch.do?sessionId=0g0NhGiPXl7wJKN8HfF95_2

    Dort dann die Part Nr. 185721811 eingeben und im Feld daneben auf Part Number stellen dann Search.
    Falls jemand in den USA einen Kontakt hat der das Teil bestellen könnte würde ich mich gerne anschließen.

    Hier die Fundstelle : http://forum.pocketables.net/showthread.php?t=1818&page=4

    Gruss Henry

    • dasI dasI

      Hoi Henry. Vielen Dank für den Hinweis. Leider scheint ja der PATA-Anschluß auf der Hauptplatine vom Zwerg der Flaschenhals zu sein. Alle Beiträge die ich bisher dazu gelesen habe, deuten jedenfalls darauf hin. Wenn dem so ist, dann wird der Adapter aller Wahrscheinlichkeit nach leider keinen Geschwindigkeitszuwachs bringen. Von einem Test mit greifbaren Zahlen lasse ich mich jedoch gerne überzeugen. 🙂

  10. Fritz Fritz

    Hallo zusammen,

    habe mir auch ein P21z gekauft und würde auch gerne eine SSD einbauen. Meine erste Frage dazu:

    Wie komme ich an die Festplatte überhaupt ran?

    Ich sehe nur zwei kleiner Kreuzschlitz-Schrauben, erreichbar nach Abnehmen des Akkus, aber auch wenn man die rausdreht bewegt sich nichts.

    Auch online finde ich nicht den kleinsten Hinweis.

    Wer kann mir weiterhelfen?

    Viele Grüße

    Fritz

    • dasI dasI

      Hallo Fritz. So weit ich gelesen habe, kommt man über die Tastatur, also von oben an die Festplatte des kleinen Zwerg. Allerdings ACHTUNG! Ich habe auch gelesen, dass man mächtige Probleme bekommt, wenn man das Flachbandkabel von der Tastatur abzieht. Auf einer japanischen Seite habe ich das Zerlegen des Kleinen gesehen: [KLICK] Vielleicht hilft Dir das etwas weiter.
      ICh habe das auch noch vor mir, jedoch komme ich aus Zeitmangel einfach nicht dazu. Wenn es so weit ist, dann kann man es hier auch lesen.

  11. Fritz Fritz

    Hallo dasI,

    danke für den Hinweis.

    Die Schrauben bekomme ich raus, allerdings sind nun die Abdeckungen der Schrauben hinüber, (und damit evtl. auch die Garantie).

    Allerdings geht auch nach Lösen dieser Schrauben die Tastatur nicht weg. Gewalt mag ich nichzt anwenden.

    Gruß

    Fritz

  12. Henry Henry

    Hallo Fritz
    Hier ein Link zu einem YouTube Video was vor allem auch den Schritt zum Ausbau der Tastatur deutlich zeigt.Man muss dabei,wie gezeigt,nicht einmal die Tastatur und Trackpoint Anschlüsse abziehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Qq-Q31fc5CI

    Gruss Henry

  13. Fritz Fritz

    Hallo Henry,

    danke! Jetzt ist es mir klar, würde ich mir auch zutrauen. Allerdings so weit zerlegen will ich das Gerät erst wenn ich eine Platte da habe.

    Mal sehen wenn ich günsig eine bekomme – ich hätte schon gern eine 128er, wenn schon denn schon. Ich berichte dann.

    Was ist das eigentlich für eine Benchmark-Software, die da in den ideos immer benutzt wird?

    Gruß Fritz

    • dasI dasI

      Moin Fritz. Die zweite Platte [KLICK] sollte stimmen.

  14. Fritz Fritz

    Super, danke, ich denke die kommt rein.

    Wäre schön, wenn sie im Preis noch etwas fällt, habe es momentan noch nicht so eilig, da keine größere Reise ansteht.

  15. Henry Henry

    Hallo Fritz
    ? Das ist der CrystalDiskMark.

  16. Fritz Fritz

    Hallo Henry,

    verstehe leider nicht was du meinst?

  17. Fritz Fritz

    Ups – sorry, ich stand auf dem Schlauch: Du meinst das Programm.

    Danke.

  18. sveN sveN

    Hallo, hab nur einen Tip wg Bezug aus USA :
    http://www.borderlinx.com
    Da könnt Ihr Euch über DHL eine Lieferadresse in den USA einrichten und Ware dorthin bestellen. Sammeln und dann nach Germany shippen.
    Reine Rechnerei ob es sich lohnt 😉

    • dasI dasI

      Moin sveN. Vielen Dank für den Hinweis. Das klingt gut. Wenn es hier weitere Interessenten gibt, dann lege ich gern eine Liste an und wir rechnen das mal durch.

  19. Mit der Thematik beschäftige ich mich auch gerade. Allerdings brauche ich eine 64 GB, da ich eine ganze Menge geschäftlicher Dateien immer dabei habe und mit Win 7 + Programme + Daten auf 40 GB Belegung komme. So wirklich störend finde ich die langsame Platte allerdings nur beim Hochfahren aus dem Ruhezustand.

  20. Andy Andy

    hallo,
    hab mir gestern auch ein vario P11Z bestelt und spiele mit dem gedanken eine SSD einzubauen.

    hat jemand erfahrung mit der Intel X18-M Mainstream Solid-State Drive 1,8″ 160 GB, die bei alternate f. 450 euroangeboten wird?

    • dasI dasI

      Moin Andy. Ich denke das ist die falsche SSD. Wenn Du die meinst: [KLICK], dann dürfte die von den Anschlüssen nicht passen. Du benötigst bei dem Zwerg eine SSD mit ZIF-Anschluss. Leider hat Sony die Schnittstelle zum Flaschenhals verkümmern lassen. PATA über ZIF. Das bremst den Datenfluss recht ordentlich.

  21. David David

    Hallo Leute, kann ich eine solche Platte plug&play einbauen? viele Grüße, David

    p.s. falls nicht, welche kann ich plug and play einbauen?

    • dasI dasI

      Moin David. Ja, die Platte kannst Du einfach einbauen und danach sollte der Kleine wieder losrennen. Allerdings würde ich dann nur noch Window7 installieren. Das Betriebssystem kann am besten mit SSDs umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.