Zum Inhalt

Zieht man Dir den Server …

… unter dem Hintern Weg, dann lässt sich schlecht arbeiten. Gestern hatten die Jungs bei 1 und 1 ordentlich zu tun. Da ist sicher so manch ein Admin richtig ins Schwitzen geraten. Ich leider auch. Plötzlich waren all unsere Server nicht mehr erreichbar. Spätestens da merkt man erst einmal, wie abhängig man von dem ganzen „Schaiz“ ist. Keine Domains, keine Homepage, keine Downloads der Software aus dem eigenen Hause, keine FTP-Uploads von Kunden etc. Man(n) selber steht nur am Telefon, beteuert, dass das Problem nicht bei uns liegt und zappelt hilflos mit den Armen.

 

Leider hat es dann gestern auch meinen/ unsere Blogs erwischt. Gegen 17 Uhr schien die 1und1-(Internet-)Welt für kurze Zeit wieder in Ordnung zu sein, dieser Zustand hielt aber nur bis 19:30 Uhr an. Da ich gerade am Umzug meines Blogs mit zugehörigem Redesign arbeite, waren diese Serverfaxen natürlich tödlich. Nicht schlimm, ich bin dann einfach ein wenig zocken gegangen und hatte einige schöne Stunden mit guten Freunden.

Allerdings gingen die Serverfaxen heute weiter. Zwar blieben die Server – zum Glück – am Netz, nur war nun das Control-Center nicht mehr erreichbar. Kein Zugriff auf Datenbanken für administrative Pflichten. Schade eigentlich. Interessant fand ich, dass der Login immer fehl schlug, der Status bei 1 und 1 aber meldete, dass alles ok wäre. Komisch! Einzig Twitter gab spärliche Informationen zur Lage.

Liebes 1 und 1 Team: Bitte überarbeitet doch mal eure Informationspolitik und löscht diese Status-Seite, bzw. schaltet sie einfach in solchen Fällen aus. So wie die ganze Sache jetzt gelaufen ist, war es für Leute, welche auf die Erreichbarkeit eurer Server angewiesen sind, sehr frustrierend.

Published inAllgemein

4 Comments

  1. Was war denn letztlich das Problem? Ich habe reichlich kaputte Links in meinem WP-Backend gemeldet bekommen, natürlich alles Blogs die bei 1&1 gehostet waren. Selbst die komplette Bloggerei war platt und demnach haben die Seiten die das Publicon eingebunden haben extreme Ladezeiten gehabt, weil die Server ja unbedingt das Bildchen haben wollten aber nicht bekamen. 😉

    Ich weiss schon wieso ich 1&1 vor 4 Jahren den Rücken gekehrt habe, ich hatte nur ärger… Ausfälle ohne Ende, sau langsam und Support ist dort ein Fremdwort gewesen.

    • dasI dasI

      Hoi. Im 1und1-Blog konnte man gestern Folgendes lesen: „… Gestern hatte der Sybase-Server eine hohe Last und entsprechend verzögerte Antwortzeiten. Durch einen Fehler in der Middleware, einem so genannten Sybase::DBI Connector, interpretierte die Software die lange Wartezeit als “leere” Antwort und überschrieb so die Netzwerkeinstellungen der Router und Switches in unseren Server-Segmenten. …“ Das dürfte eine böse Überraschung gewesen sein. 🙂

      Was den Control-Center-Fehler von gestern betrifft, so hatte das aber keine Auswirkungen auf die Server. Die liefen wieder anstandslos und fehlerfrei. *lach*

  2. Super Aussage von 1&1. Was bin ich froh das ich da keine Seiten mehr liegen habe. 😉

    • dasI dasI

      Nun ja, das kann Dir ja auch bei anderen Hostern passieren. Technik ist nun mal nicht unfehlbar. Bis auf die seltsame Informationspolitik bin ich mit 1&1 recht zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.