Zum Inhalt

Infiziert

hat mich der „Plants vs. Zombies“-Virus und niemand kann etwas dagegen tun. Das Spiel macht wirklich süchtig. Man pflanzt im eigenen Garten (Killer-) Blumen um die eindringenden Zombiemassen in Schach zu halten, bzw. sie natürlich auszuschalten. Nebenbei muss man Sonnen sammeln und Pflanzen einsetzen, welche Sonnen produzieren. Auch hier ist Sonnenlicht das Lebenselixier für die Pflanzen. Ohne Sonnen, keine Pflanzen.Zum Spielinhalt gehören:

  • Spiele fünf Spiel Modi: Abenteuer, Mini-Spiele, Puzzle, Überleben, und den stressfreien Zen Garten
  • Besiege alle 50 Level im Abenteuer Modus — durch Tag, Nacht und Nebel, in einem Schwimmbecken und auf dem Dach.
  • Bekämpfe 26 verschiedene Zombie-Typen
  • Verdiene 49 starke, ausdauernde Pflanzen und sammle Münzen um dir eine Haustier-Schnecke, Zusatzkräfte und mehr zu kaufen!

Runde für Runde bekommt man neue Karten und kann so neue Pflanzen pflanzen. Später hilft auch noch Crazy Dave. Für den Langzeitspielespaß sorgen diverse Minispiele, welche man allerdings erst freispielen muss.

httpv://www.youtube.com/watch?v=0N1_0SUGlDQ

„Plants vs. Zombies“ lässt sich auch mal gut zwischendurch zocken. Einfach zwei, drei Runden und dann geht es wieder an die Arbeit. Zwar gibt es das Spiel nur in englischer Sprache, jedoch stellt das meines Erachtens keine Barriere dar.

Das Spiel kann man hier beziehen und kostet 19,95 €. Für Unentschlossene gibt es dort auch eine DEMO. Viel Spaß beim Zocken.

Nachtrag: Was einem Kollegen dazu eingefallen ist, fand ich recht passend:

httpv://www.youtube.com/watch?v=3Qvz9JlPRzU

… wir sind alles Zocker! Wer nicht, der werfe den ersten Stein. 🙂

Published inGadgetsWeb 2.0

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.