Zum Inhalt

Linepiece

… nichts fesselt die Zocker und eigentliche Nichtzocker schon so lange, wie Tetris.

Einfacher Test: „Man betrete einen mit Menschen aufgefüllten Fahrstuhl und summe die Tetrismelodie leise vor sich hin. Nicht aufdringlich. Nur so, dass man sie gerade so noch hören kann. Es wird nicht lange dauern, bis sich auf einigen Gesichtern ein Grinsen breit macht. Äußerst kommunikative Individuen werden sogar mitsummen.“

Es klappt. Ich habe es selber ausprobiert. Wichtig Voraussetzung für ein Gelingen ist, dass die Leute Ruhe haben und nicht durch die Gegend hetzen müssen. Noch ein paar Beispiele? Ok! Gut: Ein ruhiges Büro Schlecht: Rolltreppe Gut: Eine Bibliothek (Hier muss man sich noch weniger anstrengen, um gehört zu werden. Das spart Kraft und Luft.) Schlecht: Auf einer Baustelle (Da hat der Umgebungslärm etwas gegen das Gelingen.)

Leider nur mittelmäßig gut funktioniert die Geschichte auf der Toilette. Es ist eines der ungeschriebenen, kulturellen Gebote, dass nur absolute Rüpel die friedhofsähnliche Stille brechen und telefonieren, oder dem toilettierenden Nachbarn ein Gespräch aufzuzwingen. (Weil außerhalb der Toilette andere Menschen das Weite suchen, bevor sich ein Gespräch entwickeln kann? Man weiß es nicht.)

Aber macht selber den Test und berichtet über eure Erfolge/ Misserfolge. Ich geh‘ jetzt Summen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=Alw5hs0chj0

…. hier zum Nachspielen: [KLICK]

Published inAllgemeinWeb 2.0

2 Comments

  1. Ulrike Ulrike

    Wenn du bei uns in der Bib leise vor dich hin summst, wirst du nicht gehört…bei uns ist es so laut, dass man selber kaum denken kann…

  2. ich ich

    *grins* aha tu testest also die Leute mit Tetris…

    Vielleicht kommunizieren nur Männer nicht auf dem WC. Da Frauen ohnehin immer schon zu zweit aufs Klo gehen, steht der Kommuniktation auch nichts im Wege… ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.